Traber Derby 2022

Deutsches Traber-Derby 2022

21. August 2022 - 1.900 Meter, Berlin-Mariendorf


Pl.
Zeit Trainer Fahrer Quote

1. Days Of Thunder 1:12,0 R. Gramüller T. Tietz 4,0

2. Usain Lobell 1:12,2 P. Hagoort R. Bakker 1,5

3. Grand Ready Cash 1:12,2 D. Tesselaar D. Tesselaar 10,6

4. Staccato HL 1:12,4 W. Nimczyk R. Bot 55,0

5. Teatox 1:12,5 R. Haller R. Haller 6,4

6. Oblivion 1:12,5 E. Bot H. Langeweg 13,0

7. Lorens Flevo 1:12,6 K.-W. Mommert M. Nimczyk 13,7

8. Un Mec Paasloo 1:12,8 B. Crebas C. Kamminga 86,3

9. Rob The Bank 1:12,8 J. Engwerda J. van Rijn 31,2

10. Orkan Bo 1:12,9 M. Hauber M. Hauber 68,9


Midsommer Records disq. W. Nimczyk S. Persson 35,4


Lucky Charly disq. M. Rothengatter M. Rothengatter 68,0

Vorbericht vom 17. August 2022

Erstmals in seiner 127-jährigen Geschichte wird das Deutsche Traber-Derby nicht von dreijährigen Pferden ausgetragen, stattdessen ermitteln am 21. August die Vierjährigen den Derbysieger in Berlin-Mariendorf. So bietet sich den Protagonisten des Vorjahres eine einzigartige zweite Chance. Und wieder wird Usain Lobell das zu schlagende Pferd sein.

Usain Lobell ging im letzten Jahr als haushoher 14:10-Favorit ins Deutsche Traber-Derby, sprang dann jedoch bereits kurz nach dem Start an. Auch in diesem Jahr ist er wieder der klare Favorit, denn spätestens seit dem Buddenbrock-Rennen ist klar, er hat nichts von seiner Klasse eingebüßt. Nach dem Derby-Desaster wurde Usain Lobell vorzugsweise im Ausland aufgeboten, beeindruckte bei seiner Rückkehr nach Berlin am 17. Juli im Buddenbrock, siegte in dem enorm stark besetzten Klassiker aus der Todesspur souverän und unangefasst in 1:12,0, gab anschließend in seinem Vorlauf eine ähnlich abgeklärte Vorstellung. Der Bold Eagle-Sohn, dessen Mutter Lobell Countess 2011 als letzte Stute das Traber-Derby der Hengste gewann, kann sich vermutlich nur selber schlagen. Fahrer Robin Bakker dürfte den Start langsam angehen und sich einen Platz an der Außenseite suchen. Dabei muss er hoffen, nicht in Komplikationen verwickelt zu werden.

Days Of Thunder gilt als einer der Hauptkonkurrenten von Usain Lobell, auch wenn er diesem im Buddenbrock-Rennen wenig entgegenzusetzen hatte. Zuvor konnte Days Of Thunder das Adbell-Toddington-Rennen für sich entscheiden und damit die einzigartige Chance nutzen, dieses Rennen ein zweites Mal zu gewinnen. Der startschnelle Hengst wird sich im Deutschen Traber-Derby von Startplatz 3 aus sehr wahrscheinlich an die Spitze setzen oder zumindest um die Führung kämpfen. Wie Usain Lobell war er im letztjährigen Traber-Derby früh in Galopp verfallen, hatte im Oktober dann die Beeders Crown gewonnen.

Lorens Flevo gewann das Deutsche Traber-Derby 2021 als völliger Außenseiter, profitierte dabei natürlich von den Ausfällen von Usain Lobell und weiterer Favoriten. Und wie im letzten Jahr wird der "Titelverteidiger" erneut eher unter den Außenseitern zu finden sein, denn seine Auftritte, im Adbell-Toddington und Buddenbrock-Rennen, waren alles andere als überzeugend. Lorens Flevo war im Oktober in den Besitz der Familie Mommert gewechselt, die ihm anschließend eine achtmonatige Rennpause gegönnt hatte. In diesem Jahr absolvierte er erst drei Starts, könnte also rechtzeitig zum Traber-Derby seine Bestform erreichen und ausreichend Körner im Tank haben. Der Auftritt im Vorlauf, in dem er direkt hinter Days Of Thunder die Linie passierte, sah zumindest recht gut aus.

Grand Ready Cash trabte im Buddenbrock deutlich hinter dem Feld, begann seine Aufholjagd erst im Schlussbogen und schaffte es mit seiner riesiger Endgeschwindigkeit noch auf den vierten Platz. Auch er hat in diesem Jahr erst drei Rennen bestritten, gewann seinen recht schwach besetzten Vorlauf souverän. Im Vorjahr hatte der Readly Express-Sohn gleich beim ersten Lebensstart ein Dreijährigen Warm-Up in Berlin in einer Zeit von 1:13,3 gewonnen, die daraus entstandenen hohen Erwartungen anschließend aber nicht erfüllen können.

Teatox zählte im letzten Jahr lange zu den Mitfavoriten des Deutschen Traber-Derbys, er war im Adbell-Toddington-Rennen nur an Days Of Thunder gescheitert. Aufgrund einer Infektion konnte er dann aber nicht am Endlauf teilnehmen. Der von Rudi Haller in München trainierte Orlando Vici-Sohn zeigte sich in dieser Saison zunächst nur in Bayern und Österreich, wurde dort nie schlechter als Zweiter. Zurück in Berlin gewann er seinen Vorlauf von Startplatz 7 aus Start-Ziel in 1:12,4.

Oblivion kann mit siebzehn Starts die größte Rennerfahrung im Feld vorweisen. Durch gesundheitliche Probleme gehandicapt, fand der Wallach seine Form erst mit Beginn des Sommers, gewann im Juni auf der Derbybahn in Mariendorf und überraschte im Juli im niederländischen Wolvega mit einem Sieg im Finale der Racer Challenge, wo er Pferde wie den Seriensieger Cartesio oder Kosmos Renka bezwang. Anschließend endete er in seinen Vorlauf mit viel Speed, konnte Teatox den Sieg aber nicht mehr entreißen. Er war 2021 im Derby-Vorlauf disqualifiziert worden, hatte im B-Finale den zweiten Platz belegt.

Rob The Bank ging als zweiter Favorit ins letztjährige Deutsche Traber-Derby, enttäuschte dort jedoch auf dem fünften Platz. Seit dem Start im Derby hat der Wallach nur noch drei Rennen bestritten, landete in Wolvega weit hinter dem oben erwähnten Cartesio, eroberte dann im Derby-Vorlauf sofort die Spitze und erreichte als Dritter mühelos das Finale. Mit den beiden Rennen in den Beinen könnte er nun gesteigert sein und vielleicht sogar für eine Überraschung sorgen. Als Zweijähriger hatte er einige starke Momente, endete im letztjährigen Vorlauf vor Grand Ready Cash.

Midsommer Records zählte, nach starken Vorstellungen in Dreijährigen-Warm-ups, im Vorjahr zu den Mitfavoriten des Deutschen Traber-Derbys, scheiterte dann jedoch bereits im Vorlauf und war auch in der Breeders Crown ohne Chance. Dieses Jahr wurde der Maharajah-Sohn zunächst nur in Schweden eingesetzt, wo er auch keine Bäume ausreissen konnte. Zuletzt lief er im Vorlauf nur eine Länge hinter Usain Lobell über die Linie, ohne dabei größer aufgefordert worden zu sein.

Staccato HL, wie Midsommer Records von Wolfgang Nimczyk trainiert, startete mit drei Siegen fulminant ins Jahr 2022, enttäuschte dann aber im Adbell-Toddington und Buddenbrock-Rennen. In seinem Vorlauf setzte er sich an die Spitze, verteidigte auf der Zielgeraden Rang 2 hinter Grand Ready Cash. Mutter des Muscle Hill-Nachkommens ist die dreifache Breeders Crown-Siegerin Stacelita, die 2014 selbst im Deutschen Traber-Derby gegen die Hengste lief.

Un Mec Paasloo lief den gesamten Vorlauf in der Todesspur, schaffte es dennoch knapp hinter Staccato HL auf den dritten Platz und damit ziemlich unerwartet in den Endlauf. Wie Staccato HL wird auch er dort zu den Außenseitern gehören, zumal beide aus der zweiten Reihe in Rennen starten müssen.

Orkan Bo gelang es durch eine hervorragende Fahrt von Marcel Hauber einen Platz im Finale zu ergattern. Doch selbst wenn er noch einmal einen solch kraftschonenden Lauf serviert bekäme, eine vordere Platzierung ist im Derby kaum vorstellbar.

Lucky Charly machte seinem Namen alle Ehre, schaffte es überraschend in den Endlauf. Auch wenn der Wallach schon fünfmal auf dem Siegerpodest stand, im Finale wird er mehr als Glück brauchen, will er auf einem vorderen Rang das Ziel erreichen.


Seit 1895 wurde das Deutsche Traber-Derby mit dreijährigen Pferden gelaufen. Um den jungen Pferden eine schonendere Entwicklung zu ermöglichen und zu einer stabileren und zahlreicheren Population beizutragen, entschloss man sich, das wichtigste deutsche Trabrennen ab 2022 mit vierjährigen Pferden auszutragen. Dadurch ergibt sich für die 2018 geborenen Pferde die zweifache Gelegenheit, das Derby zu gewinnen.

Erstmals findet das Deutsche Traber-Derby am vorletzten Wochenende im August statt und soll an diesem Termin auch in Zukunft zur Austragung kommen. Man will damit eine Terminkollision mit dem schwedischen oder dänischen Derby vermeiden und das Event langfristig im europäischen Rennkalender etablieren.




Termine vor dem Deutschen Traber-Derby 2022
19.06.2022
GP von Bayern
2.100 m
München
Cash Winner
26.06.2022
Adbell-Toddington
1.900 m
Berlin-Mariendorf
Days Of Thunder
17.07.2022
Buddenbrock
1.900 m
Berlin-Mariendorf
Usain Lobell
07.08.2022
Derby-Vorläufe
1.900 m
Berlin-Mariendorf




© 2012 - 2022 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware