Kentucky Derby 2020

Kentucky Derby 2020

5. September 2020 - 2.012 Meter, Sandboden, Churchill Downs, USA

Vorbericht vom 10. August 2020

Spätestens seit seinem jüngsten Erfolg in den Travers Stakes gilt der vierfache Gruppe-I-Sieger Tiz The Law als klarer Favorit für das 146. Kentucky Derby, das in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise erst im September ausgetragen werden kann. Tiz The Law's Überlegenheit scheint momentan sogar so groß, dass man sich wohl exotischen Wetten zuwenden muss, will man seinen Einsatz mehr als verdoppeln.

Tiz The Law gewann mit den Champagne Stakes schon als Zweijähriger sein erstes Gruppe-I-Rennen und ist bisher auch als Dreijähriger nicht zu stoppen. Siegen in den Holy Bull Stakes und den Fountain of Youth Stakes folgte ein Vier-Längen-Erfolg in den Belmont Stakes, dem ersten Teil der US-Triple Crown, der in diesem Jahr ausnahmsweise vor dem Kentucky Derby ausgetragen wurde. Auch in den Travers Stakes, die als "Friedhof der Champions" gefürchtet sind, ließ sich der vom 82-jährigen Barclay Tagg trainierte Constitution-Sohn nichts anhaben, gewann am 8. August in Saratoga mit über fünf Längen und wird nun im Kentucky Derby als haushoher Favorit in die Startbox einrücken.

Art Collector geht mit einer beeindruckenden Bilanz von fünf Siegen in Folge ins Kentucky Derby, allerdings der Erfolg in den Blue Grass Stakes sein bislang einziger Auftritt auf Gruppe-Ebene. In diesem Gruppe-II-Rennen hatte der Bernardini-Sohn immerhin die Stute Swiss Skydiver geschlagen, die zuvor die Santa Anita Oaks gewonnen hatte und ebenfalls zum Favoritenkreis des Kentucky Derbys zählt. Art Collector hat Rennen von der Spitze und vom Ende des Feldes gewonnen und sollte in Churchill Downs mit jeder Situation zurechtkommen.

Honor A.P. passierte die Linie bei keinem seiner fünf Starts schlechter als auf Rang 2, konnte aber auch nur zweimal gewinnen, wird dennoch als einer der größten Herausforderer von Tiz The Law gesehen. Vor der Corona-Pandemie war er Authentic in den San Felipe Stakes noch unterlegen, revanchierte sich am 7. Juni mit dem Gewinn des Santa Anita Derbys, musste am 1. August in den Shared Belief Stakes aber wieder mit Platz 2 vorlieb nehmen. Trainer John Shirreffs und Jockey Mike Smith glauben, dass Honor A.P. die weitere Distanz im Kentucky Derby zugutekommen wird.

Uncle Chuck wird nach dem Ausfall von Nadal und Charlatan als aussichtsreichster Hengst am Stall von Bob Baffert eingeschätzt, der das Kentucky Derby schon fünfmal gewonnen hat. Der Uncle Mo-Sohn hatte erst am 12. Juni den ersten Start in seinem Leben absolviert und nach einem Maidenrennen auch das Los Alamitos Derby gewonnen, dabei Thousand Words mit vier Längen geschlagen, der wiederum Honor A.P. in den Shared Belief Stakes besiegte. Uncle Chuck, von dem Baffert eine sehr hohe Meinung hat, war in den Travers Stakes jedoch ohne Chance gegen Tiz The Law.

Cezanne ist ein weiterer hoch eingeschätzter Hengst aus dem Baffert-Stall. Auch er gewann seine ersten beiden Rennen, endete in den Shared Belief Stakes dann aber hinter Thousand Words und Honor A.P. Der Curlin-Sohn war als Zweijähriger für 3.65 Mio Dollar von Coolmore erworben worden.

Authentic galt lange Zeit als bester Dreijähriger von Bob Baffert. Der Into Mischief-Sohn hatte seine ersten drei Starts gewonnen, verlor seine Favoritenrolle aber, als er im Santa Anita Derby fast drei Längen hinter Honor A.P. einlief. Am 18. Juli gewann er dann die Haskell Stakes im Monmouth Park und sicherte sich damit auch ein Ticket für den am 7. November stattfindenden Breeders' Cup Classic.

Weitere Informationen zum Kentucky Derby

pferdewetten.de - Jetzt 100% EInzahlungsbonus

Quotenvergleich - Kentucky Derby 2020

  (Stand 10. Aug.) Racebets Pferdewetten
  Tiz The Law 1,8 1,7
  Honor A.P. 7,5 8,0
  Art Collector 9,0 10,0
  Uncle Chuck 10,0 15,0
  Authentic 11,0 8,5
  Cezanne 15,0 15,0

© 2012 - 2020 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware