pferderennen

Breeders' Cup Classic 2022

5. November 2022 - 2.011 Meter (Sandbahn), Keeneland, USA

Vorbericht vom 17. September 2022

Der noch unbesiegte Flightline füllt derzeit die Schlagzeilen in den USA, er wird bereits mit dem legendären Secretariat verglichen. In dem mit sechs Millionen Dollar dotierten Breeders' Cup Classic trifft er erstmals auf die besten Pferde Amerikas.

Flightline hat, trotz seiner vier Jahre, in seinem Leben erst fünf Rennen bestritten, die er mit insgesamt 62 Längen Vorsprung gewann. Der Tapit-Sohn war als Jährling für eine Million Dollar von einem Konsortium gekauft worden, bestritt als Zweijähriger kein Rennen, gewann seine drei Starts als Dreijähriger dann mit jeweils mehr als zehn Längen, darunter die zur Gruppe 1 zählenden Malibu Stakes. Auch in diesem Jahr wurde er von Trainer John Sadler zurückhaltend eingesetzt, gewann am 11. Juni die Metropolitan Stakes (Gr.1, 1.609 m) mit sechs Längen und am 4. September auch die Pacific Classic Stakes mit unglaublichen neunzehn Längen vor dem Dubai World Cup-Sieger Country Grammer. Beim letzten Sieg zeigte er, dass er auch mit der Distanz von 2.000 Metern keinerlei Probleme hat. Bevor er im Breeders' Cup Classic auf die ganz großen seines Fachs triff, soll er am 1. Oktober noch in den Awesome Again Stakes in Los Angeles laufen.

Life Is Good gewann im letzten Jahr die Breeders' Cup Dirt Mile und im Januar den mit drei Millionen Dollar dotierten Pegasus World Cup, woraufhin er als haushoher Favorit in den Dubai World Cup ging, dort aber überraschend nur Vierter wurde. Zurück in den USA siegte der vierjährige Into Mischief-Sohn in beiden Rennen, am 6. August auch Start-Ziel in den Whitney Stakes in Saratoga. Er hat nun acht seiner zehn Starts gewonnen und gilt als größter Gegner von Flightline.

Epicenter startete nach Siegen in den Risen Star Stakes und dem Louisiana Derby als Favorit in das diesjährige Kentucky Derby, scheiterte dort jedoch am 80:1 Außenseiter Rich Strike. Auch in den zweiten Teil der US-Triple-Crown, den Preakness Stakes, ging Epicenter als Favorit, erlangte dort aber erneut nur den Ehrenrang. Ganz anders dann der letzte Auftritt des Steve Asmussen-Schützlings. In den renommierten Travers Stakes bezwang er seine gleichaltrigen Gegner am 27. August in Saratoga in beeindruckender Manier und sollte auch im Breeders' Cup Classic nicht unterschätzt werden.

Country Grammer bezwang Life Is Good am 26. März im Dubai World Cup, einen Monat davor war er bereits im Saudi Cup Zweiter geworden. Auf diese steile Karriere hatte zuvor eigentlich wenig hingedeutet und auch bei seinem einzigen Start, seit der Rückkehr in die USA, musste sich Country Grammer im San Diego Handicap (Gr.2) mit Platz zwei begnügen. In den Pacific Classic Stakes laufen, hatte er gegen Flightline überhaupt keine Chance, ist erwiesenermaßen aber immer für eine Überraschung gut.

Cyberknife lief in den Travers Stakes hinter Epicenter auf den zweiten Platz, allerdings fünf Längen zurück. Der Gun Runner-Sohn hat es bereits auf fünf Siege gebracht, darunter das Arkansas Derby im April. Im Kentucky Derby enttäuschte er auf Rang 18, beeindruckte dann jedoch mit dem Gewinn der Haskell Stakes.

Hot Rod Charlie nahm bereits im letzten Jahr am Breeders' Cup Classic teil, belegte dort einen ordentlich vierten Rang. Auch den Dritten des Kentucky Derbys 2021 zog es im Winter nach Dubai, wo er knapp zwei Längen hinter Country Grammer im Dubai World Cup Zweiter wurde. Seine diesjährigen Auftritte in den USA waren dagegen weniger erfolgreich. In den Whitney Stakes sah es für einen Moment so aus, als könne er Life Is Good Paroli bieten, am Ende landete er aber klar geschlagen nur auf dem dritten Rang.

Der Breeders' Cup Classic ist mit einem Preisgeld von sechs Millionen US-Dollar das höchstdotierte Pferderennen Amerikas. Er bildet den Höhepunkt der Breeders' Cup World Championships und wird am Samstagabend als letztes Rennen ausgetragen. Das Breeders' Cup Meeting wird jedes Jahr an einem anderen Ort veranstaltet, auf der Rennbahn Keeneland in Lexington, Kentucky findet es in diesem Jahr zum dritten Mal statt.

© 2012 - 2022 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware